Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2011 > Sondernutzungen von öffentlichem Verkehrsgrund und Plakatierungen müssen genehmigt werden
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Sondernutzungen von öffentlichem Verkehrsgrund und Plakatierungen müssen genehmigt werden

Pressemitteilung vom 12.04.2011

Aus gegebenem Anlass weist das Ordnungsamt der Stadt Neuburg darauf hin, dass nach der Straßenverkehrsordnung (StVO), dem Bayer. Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG) und der Sondernutzungssatzung der Stadt Neuburg an der Donau bei Beanspruchung von öffentlichem Verkehrsgrund (Straße oder Gehweg) - z.B. für die Aufstellung eines Containers, Gerüstes, Baukranes oder bei Bauarbeiten - eine Genehmigung erforderlich ist.

Entsprechende Anträge gibt es beim Ordnungsamt der Stadt Neuburg an der Donau. Diese sind mindestens eine Woche vor Beginn bei der Stadtverwaltung einzureichen. Die Gebühren richten sich nach der Dauer der Maßnahme und der beanspruchten Fläche. Auch hier führt eine Nichtbeachtung zur Einleitung eines Bußgeldverfahrens.

Zudem muss für jede Plakatierung im Stadtgebiet eine Erlaubnis beantragt werden. Ohne Genehmigung angebrachte Plakate werden umgehend entfernt und dienen als Grundlage für die Einleitung eines Bußgeldverfahrens.

Fragen zum Thema beantwortet Angelika Burghart unter Tel.: 08431 / 55-321 bzw. angelika.burghart@neuburg-donau.de.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail