Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2011 > Städtewette mit Karlheinz Böhm – Stadt geht mit guten Beispiel voran
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Städtewette mit Karlheinz Böhm – Stadt geht mit guten Beispiel voran

Pressemitteilung vom 04.05.2011 | Personalvertretung spendet stellvertretend für jeden Mitarbeiter einen Euro

Überraschenden Besuch bekam Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling am Mittwochmorgen von der städtischen Personalratsvorsitzenden Regine Bernt. Stellvertretend für alle Beschäftigten bei der Stadt Neuburg – immerhin 280 – konnte sie eine Spende für die Städtewette zugunsten der Karlheinz- Böhm-Stiftung „Menschen für Menschen“ überreichen. „Wir wollten mit guten Beispiel voran gehen und sowohl die segensreiche Stiftung als auch unseren Chef bei seiner Wette unterstützen“, erzählte Bernt beim Kurzbesuch.

Städtewette mit Karlheinz Böhm – Stadt geht mit guten Beispiel voran

Personalratsvorsitzende Regine Bernt bei der Spendenübergabe an Oberbürgermeister Dr. Gmehling. Jeder Beschäftigte der Stadt spendete einen Euro.

Wie groß das Engagement und die Begeisterung bei der Belegschaft ist, beweist nicht zuletzt die Tatsache, dass, abweichend von der Bitte des OBs, nicht nur jeder Dritte einen Euro spendet, sondern sogar von jedem Mitarbeiter ein Euro kommt. „Mit diesen 280 Euro haben wir die Wette zwar noch nicht gewonnen, aber einen tollen Grundstock gelegt“, freute sich Dr. Gmehling über die Spontanaktion seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ich danke meiner Belegschaft herzlich für die Unterstützung, die einmal mehr zeigt, wie stark der Zusammenhalt in unserer Verwaltung ist“, so OB Dr. Gmehling.

Seit Montag hat sich Neuburg an der Donau der bundesweiten Aktion angeschlossen. In ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es lediglich 30 Städte, die es wagen haben, sich der Wette anzuschließen.

Und so lautet die Wette von OB Dr. Bernhard Gmehling: „Ich wette, dass mindestens jeder Dritte Einwohner von Neuburg an der Donau bis zum 9. Juni 2011 für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe Menschen für Menschen einen Euro spendet.“ Sollte der Oberbürgermeister die Wette verlieren, wird er am Kindernachmittag des Neuburger Volksfestes gemeinsam mit den Klinik-Clowns als Clown verkleidet für die Unterhaltung der kleinen Gäste sorgen.

Vielleicht war die Gemeinschaftsaktion der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Neuburg auch eine Anregung für die ein oder andere Firma oder Behörde. „Über ein Spende – egal in welchem Ausmaß – freuen wir uns natürlich sehr, denn neben der wertvollen Hilfe für die Menschen in Äthiopien unterstützen Sie auch meine Wette und damit das Abschneiden unserer Heimatstadt“, appelliert der OB. Nun sind die Neuburgerinnen und Neuburger gefordert: Die Wette ist gewonnen, wenn 9.351 Euro für den Bau einer Schule in Äthiopien zusammenkommen.

Spenden ist ganz einfach

Der Spenden-Euro kann über die Telefon-Hotline: 09001 - 30 11 30 84 (1 € Spende, gebührenfrei, nur aus dem Festnetz erreichbar) oder über das Spendenkonto: Nr. 560 49 96, Stichwort „MenschenfürMenschen“, BLZ 72152070 bei der Sparkasse Neuburg-Rain eingezahlt werden – Onlinespenden sind möglich unter: www.staedtewette.de. Zudem sind knapp 40 Spenden-Schweinderl in Geschäften und Gaststätten in der gesamten Stadt aufgestellt. Topp, die Wette gilt!

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail