Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2011 > Wer hat eine schöne Weihnachtskrippe?
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Wer hat eine schöne Weihnachtskrippe?

Pressemitteilung vom 18.08.2011 | Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz – Ausstellung in der Markthalle

Das Obergeschoss der Neuburger Markthalle fristet normalerweise ein eher kärgliches Dasein. Eine erfreuliche Ausnahme dazu war im letzten Advent die prächtige Ausstellung „10 Jahre Holzschnitzer Anselmo Plancker“. Die schönsten Werke des Südtiroler Künstlers lockten zahlreiche Besucher in das festlich geschmückte Rund. Auch heuer soll es im Rahmen der Neuburger Weihnacht eine attraktive Schau geben. Stadt und Stadtmarketing planen eine vierwöchige Krippenausstellung mit Leihgaben aus der Bevölkerung.

Angelika Burghart vom städtischen Ordnungsamt hatte im Sommer 2010 die Idee, die seit langem verwaisten Glasvitrinen im ersten Stock der Markthalle aus dem Dornrösschenschlaf zu holen. In liebevoller Detailarbeit verwandelte sie das angestaubte Areal in eine prächtige Ausstellungsfläche. Und tatsächlich nutzten viele Besucher des Weihnachtsmarktes am Schrannenplatz das ansprechende Zusatzangebot – die Schau mit beeindruckenden Werken der Familie Plancker war ein voller Erfolg.

Auch heuer soll es deshalb eine vorweihnachtliche Ausstellung im Obergeschoss der Markthalle geben. „Wir möchten in dieser Adventszeit die Krippen der Bürger aus Stadt und Land zeigen“, erzählt Initiatorin Angelika Burghart und ergänzt: „Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, um möglichst unterschiedliche Krippenarten zeigen zu können.“ Einschränkungen gibt es dabei keine – die Schmuckstücke können aus Holz, Stein, Pappe oder sonstigen Materialien sein. Und natürlich dürfen sich neben Einzelpersonen auch Kindergärten, Schulen oder Vereine beteiligen.

Vom 25. November bis einschließlich 23. Dezember soll die vorweihnachtliche Schau dann täglich von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein. Als spätester Abgabetermin ist aufgrund der nötigen Vorbereitungszeit der 14. November vorgesehen. Die Vitrinengröße gibt folgende Maximalmaße der Krippe vor: 75 cm breit, 70 cm hoch und 55 cm tief. Selbstverständlich sind die Exponate im Rahmen des Weihnachtsmarktes bewacht und versichert.

Interessierte wenden sich direkt an die Stadt Neuburg. Ansprechpartnerin ist Angelika Burghart – Tel.: 08431 / 55-321 oder e-mail: angelika.burghart@neuburg-donau.de

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail