Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2012 > Das Weihnachtselixier
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Das Weihnachtselixier

Pressemitteilung vom 21.11.2012

Theaterstück für Kinder ab 6 Jahren von Anne Maar und Christian Schidlowsky. Donnerstag, 22. November 2012, 10 und 15 Uhr. Freitag, 23. November 2012, 10 Uhr.

"Emma: Hallo, ich bin Emma! Ich komme aus einer Schurkenfamilie. Mein Papa ist ein großartiger Erfinder. Leider erfindet er die falschen Sachen. Zum Beispiel Schuhe, die ganz toll aussehen - wuah! – aber kaum hat man sie an, beginnen sie bestialisch zu stinken - grüäh! Berühmt geworden ist er, weil er die Steuererklärungsformulare erfunden hat. Ich hab das Labor von meinem Papa in die Luft gesprengt. "

So beginnt das Stück, in dem wir erleben, wie sich eine Familie lieb hat und dennoch fast zerstreitet, ein Labor zerstört wird, Blumen sprechen können, ein weltweit wirkendes Elixier erfunden und der Buchstabe "W" vergessen wird. Und das alles nur, weil Emma anders ist, als ihre Familie! Nicht nur, dass sie nützliche Dinge erfinden will, nein, sie will auch noch Weihnachten feiern. Doch das ist unter Schurken ganz und gar ungewöhnlich, und vor allem Emmas Vater hasst das Fest. Um das Problem ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen, braut er ein Elixier zusammen, welches alle Menschen Weihnachten vergessen lässt.

Sein eifriger Assistent Max hilft ihm dabei. Ungeheuer schlau, hat er doch eine Schwäche: Emma. Obwohl die Arbeit im Labor strengster Geheimhaltung unterliegt, verplappert er sich gegenüber Emma, und sie erfährt, was der Professor vorhat.

Emma will unbedingt verhindern, dass Weihnachten weltweit abgeschafft wird. Doch auf Hilfe kann sie leider nicht hoffen: Ihre Mutter Leni ist gerade viel zu sehr damit beschäftigt, einen neuen Job zu finden - und ihr Vater lässt ganz und gar nicht mit sich reden.

Ob das Elixier verbreitet wird, was für eine Wirkung es hat, wie Leni eine Arbeit findet, Emma und ihr Vater sich versöhnen, und was Max damit zu tun hat - das wird in diesem Stück für die ganze Familie auf gewitzte und heitere Weise erzählt.

Karten für die Vorstellung sind im Bücherturm, Tel.: 08431 / 64 23 92, in der Touristinformation, Tel.: 08431 / 55240, Fax: 55242, bei der Neuburger Rundschau, Tel. 08431 / 67 76 50 beim Donaukurier, Tel. 08431 / 6 47 65 20 oder per E-Mail: kultur@neuburg-donau.de erhältlich.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail