Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Abschied im Stadttheater
Baugrundstücke
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Sommerakademie 2019
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/sommerakademie-2019/image_portlet

Jetzt zu den Kursen anmelden!

mehr...
Kita-Planer
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/kita-planer/image_portlet

Das Elternportal. Anmeldung zu Betreuungsplätzen ab sofort!

mehr...
Sonntags im Schloss
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/sonntags-im-schloss/image_portlet

Die Themenführungen 2019 vom 6. Januar bis 14. April 2019 sonntags um 14 Uhr

Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Abschied im Stadttheater

Pressemitteilung vom 13.03.2017 | Starke Stücke – Einpersonenstück mit Gilla Cremer

In dem Theaterstück „Die Dinge meiner Eltern“ brilliert die Schauspielerin Gilla Cremer durch eine überaus feinsinnige Darstellung, die punktgenau zwischen anrührenden und komischen Momenten wechselt. Am Freitag, 24. März und Samstag, 25. März ist die hochkarätige Koproduktion der Hamburger Kammerspiele mit dem Theater Wolfsburg und dem Theater Unikate jeweils um 20 Uhr im Rahmen der Starken Stücke im Neuburger Stadttheater zu sehen.

Abschied im Stadttheater

© Foto: Arno Declair

Das Einpersonenstück handelt von Agnes, die vor dem Haus ihrer verstorbenen Eltern steht, davor ist bereits ein Container des Entrümpelungsunternehmens aufgestellt. Hier ist sie aufgewachsen, hier haben Vater und Mutter 60 Jahre lang gewohnt – nun muss es geleert werden. Doch wo fängt man an? Im Keller oder auf dem vollen Speicher? Und an jedem Gegenstand scheint noch so viel Leben zu hängen, ein vertrauter Geruch oder eine Geschichte. Behalten? Verschenken? Verkaufen? Wegwerfen? Erinnerungen an die Familie und die eigene Kindheit springen aus Schubladen und Schränken. Agnes stolpert über Briefe und Tagebücher, die nicht für sie bestimmt waren. „Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“, hatte ihr ein Entrümpelungs-Profi geraten, doch so einfach ist das Abschiednehmen dann doch nicht.

Karten für die Vorstellungen am Freitag, 24. März und Samstag, 25 März jeweils um 20 Uhr im Neuburger Stadttheater sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Internet unter www.eventim.de erhältlich. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail