Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2018 > Die Donau in Wort, Klang und Bild
#86633 - Dein Lieblingsort.
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/86633-dein-lieblingsort/image_portlet

Fotografiere deinen Lieblingsort in Neuburg mit dem Smartphone

mehr...
EUROPA-WAHL
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/europa-wahl/image_portlet

Briefwahlunterlagen beantragen!

mehr...
25. Neuburger Schloßfest
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/25.-neuburger-schlossfest/image_portlet mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Die Donau in Wort, Klang und Bild

Pressemitteilung vom 15.10.2018 | Neuburger Kulturnacht am Samstag

Mit fast fünfzig verschiedenen Veranstaltungsorten und über 200 beteiligten Kulturschaffenden feiert sich Neuburg an der Donau am kommenden Samstag, 20. Oktober, als Kulturstadt auch ein klein wenig selbst: Ab 18 Uhr starten in der oberen Altstadt und am Donaukai zahlreiche Veranstaltungen, darunter poetisches Straßentheater, eine Vielzahl an Konzerten, Vorträge, Führungen, mehrere Ausstellungen und viele andere Performances.

Die Donau in Wort, Klang und Bild

Foto: Dominik Weiss

Da in diesem Jahr aufgrund des Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau, einem Verbund von Landkreisen und Städten an der Donau, der Fluss im Zentrum der Kulturnacht steht, haben sich den Kulturinstitutionen und –Vereinen eine ganze Reihe weiterer, ehrenamtlicher Gruppen angeschlossen, die die Donau ins rechte Bild rücken: So bietet die Neuburger Feuerwehr an dem Abend kurze Schiffsfahrten über die Donau an, der Donauruderclub zeigt ein Kanu-Polo Turnier auf dem Fluss, der THW erzeugt gleich einen richtigen Wasserfall an der Donau und die Wasserwacht präsentiert ihre Boote am Kai. Dazwischen bietet u.a. das Traumtheater den Besuchern Donau-Cocktails an und das Berliner Straßentheater Anu lockt mit poetischen „Wassermythen“. Auch die Stadtwerke beteiligen sich an der Kulturnacht und öffnen ab 21 Uhr die Türen für Besucher, die dann echtes Wasserballett mit den bekannten „Donaunixen“ erleben können.   

Daneben beteiligen sich selbstverständlich wieder die großen Kulturinstitutionen der Stadt an dem Abend, darunter Birdland-Jazzclub, in dem die Musikschule auftritt, Café Wortschatz, Fadenspieler und Kunstkreis im Loiblhaus, Stadttheater, Stadtmuseum und das Schloss, dessen Innenhof in diesem Jahr unter anderem zum „Lichtaquarium“ wird. Erstmals dabei ist die Maria-Ward-Schule mit einer Ausstellung und einem Poetry-Slam sowie der BRK-Kindergarten im Marstall mit einer niedlichen Fisch-Fenster-Präsentationen.

Für Kultur und besondere Donau-Kulinarik sorgen die beteiligten Restaurants wie die Aussicht, die Elisenlounge, das Tavolino und erstmals auch die Rennbahn und das Bootshaus an der Donau, in dem es u.a. ein Konzert mit Pluspunkt geben wird. Die Neuburger Stadtführer bieten spannende Führungen rund um die Donau inklusive Leopoldineninsel an, in vielen Kirchen der Altstadt gibt es ein spannendes Kulturprogramm, der Kunstkreis zeigt an der Hofgartentreppe entlang eine „Alles-im-Fluss-Kunstinstallation, während sich der Tunnel am Schloss mithilfe einer Licht- und  Klanginstallation zur Donau-Grotte entwickelt. 

Der Höhepunkt und Abschluss der Kulturnacht findet um 23.30 Uhr mit einer „vier Elemente Show“ statt: Unter dem Titel „Magie von Blau“ verzaubert das Traumtheater die Besucher mit einer stimmungsvollen Nachtperformance. Alle Veranstaltungen sind eintrittsfrei zu besuchen, das gesamte Programm mit allen Örtlichkeiten und Veranstaltungen ist ab sofort an der Tourist-Information erhältlich. Das Kulturamt macht darauf aufmerksam, dass bei starkem Regen oder Unwetter die geplanten Open-Air-Veranstaltungen an der Donau ggf. kurzfristig abgesagt werden können.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail