Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2018 > Kranke Linde stellt Sicherheitsrisiko dar
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Kranke Linde stellt Sicherheitsrisiko dar

Pressemitteilung vom 21.03.2018 | Sofortige Fällung notwendig

Im Rahmen von routinemäßigen Baumpflegearbeiten wurde am Mittwochvormittag festgestellt, dass eine der letzten alten Linden am Neuburger Karlsplatz eine konkrete Gefahr darstellt und deshalb gefällt werden muss. Leichte Zugversuche setzten den gesamten Baum samt Wurzelteller deutlich in Bewegung. Die ausführende Firma zog daraufhin sofort den städtischen Grünordnungsexperten Dieter Lillich hinzu. Dieser untersuchte den Baum und stellte ebenfalls fest, dass das gesamte Wurzelwerk abgestorben sein muss und der tonnenschwere Baum jederzeit umfallen kann.

Die Linde war in den vergangenen Jahren bereits mehrfach entlastet und mit Seilen gesichert worden. Bei der Begutachtung des gefällten Baumes bestätigte sich im Übrigen auch die Annahme, dass er noch vollholzig und nicht hohl war. Da jedoch die Wurzeln abgestorben waren und die Linde damit keinen Halt mehr fand, ließ sich eine Entnahme nicht verhindern.

Die unmittelbare Nähe zur Stadtbushaltestelle, zur Ruhebank und zum Straßenraum ließen keinerlei Ermessensspielraum zu. Es musste sofort gehandelt werden, was im Laufe des Mittwochnachmittags auch geschah.

Die Stadt Neuburg sorgt auch an dieser Stelle für eine rasche Nachpflanzung mit einem stattlichen Jungbaum. Damit ist der optische Lückenschluss am prächtigen Karlsplatz gesichert.

 
Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail