Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2018 > Tandem – maps & cuts
Exponate gesucht
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/exponate-gesucht/image_portlet

Zauberhafte Märchenwelt zur Weihnachtsschau – Angelika Burghart sucht besondere Märchen-Exponate

mehr...
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Tandem – maps & cuts

Pressemitteilung vom 15.06.2018 | Ausstellung im Rathausfletz

Es ist die erste Gemeinschaftsausstellung zweier ansonsten eigenständig arbeitender Künstlerpersönlichkeiten, die Kathrin Pfaff-Lukas und Michael Lukas speziell für den Neuburger Rathausfletz konzipiert haben. Ab Sonntag, 17. Juni, werden die Arbeiten des in München lebenden und arbeitenden Künstlerpaares unter dem Titel „TANDEM – maps & cuts“ in der Städtischen Galerie Neuburg gezeigt. Dabei gelingt es den beiden Künstlern in fast spielerischer Leichtigkeit, die durchaus vielschichtigen Arbeiten in einen spannenden Kontext zum historischen Ausstellungsraum zu setzen.

Kathrin Pfaff-Lukas setzt sich seit Beginn ihrer künstlerischen Arbeit mit dem Moment der Veränderung auseinander. Als Künstlerin arbeitet sie unter anderem mit den Mitteln mikroskopischer und zellartiger Strukturen, den modularen Bausteinen der Natur. Auf dem Bildträger simuliert sie eine laborartige Situation, in der sich die unterschiedlichen Erscheinungen einer vitalen Kraft formulieren. Auf der Suche nach einer für sie allgemein gültigen Formel liegt der Fokus ihrer Arbeit in der immanenten Bewegung des Moments der Entwicklung, der Mutation, der Selektion und des Verfalls, sowie in der generationellen Weitergabe von Informationen und Konflikten. Die Faszination der verschiedenen Aspekte einer Entwicklung ist ein wichtiger Bestandteil in ihrer Auseinandersetzung mit dem Faktor Veränderung, dessen fließender und flüchtiger Moment unseren Lebensalltag bestimmt.

Die mit einem Skalpell in das Papier gezeichneten Linien und Flächen werden von Kathrin Pfaff-Lukas schichtweise aus dem unbehandelten Papier herausgearbeitet und das bis dahin Unsichtbare für den Betrachter sichtbar gemacht. Das Bild bleibt nicht auf dem Bildträger, sondern tritt reliefartig aus der Fläche.

Kennzeichnend für das Gesamtwerk von Michael Lukas sind kartographische Formationen, mäandrierende Linien, Torusformen, Biomorphismen und Maßstabswechsel, die durch ein ‚windows-Prinzip‘ und flächenhafte Strukturen kontrastiert werden. Die simultanen Bild- und Raumkonzepte werden zum Modell unserer aktuellen Weltvorstellung. Der vertikale Blick, als der erhabene Blick einer Allschau, hinterfragt und relativiert die gewohnte Perspektive des Betrachters. 

Michael Lukas, der seit 2015 als Dozent für Malerei an der Sommerakademie in Neuburg an der Donau unterrichtet, entwirft für das zentrale Säulengeviert des Rathausfletzes eine mehrteilige Installation. 

Unter Einbeziehung der inhaltlichen Qualitäten und formalen Eigenschaften des Raumes entsteht eine ortsspezifische Installation mit sieben Modellierböcken. Die gezeigten Kleinskulpturen entwickeln sich aus den inhaltlichen Beziehungen und Verbindungen, die die materiellen Elemente sowohl mit den Gemälden, als auch mit dem Betrachter herstellen. 

Die Ausstellung „TANDEM – maps & cuts“ wird am Sonntag, 17. Juni, um 11.30 Uhr von Bürgermeister  Dr. Johann Habermeyer im Neuburger Rathausfletz eröffnet. Der Kunsthistoriker Dr. Stefan Graupner führt in die Ausstellung ein. Die Ausstellung läuft bis zum  15. Juli und ist Donnerstag und Freitag zwischen 17 und 19 Uhr, Samstag und Sonntag zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail