Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2019 > Poetisches Märchenballett im Stadttheater
Nachbarschaftshilfe
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/nachbarschaftshilfe/image_portlet mehr...
Mut zum Hut
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/mut-zum-hut/image_portlet

27. – 29. September 2019

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Poetisches Märchenballett im Stadttheater

Pressemitteilung vom 08.02.2019 | Projekt der Kulturstiftung des Bundes

Es ist vermutlich das kleinste Projekt der Kulturstiftung des Bundes, die in einer Projektträgerschaft des Dachverbandes Tanz dem Stadttheater Neuburg rund 30.000 Euro für eine spannende Kooperation mit dem Nordharzer Städtebundtheater zur Verfügung gestellt hat. Nun startet das Projekt mit zwei Gastspielen am kommenden Dienstag, 12. Februar um 15 Uhr und Mittwoch, 13. Februar um 10 Uhr im Stadttheater Neuburg.

Poetisches Märchenballett im Stadttheater

Foto: Ray Behringer

Mit der kleinen Meerjungfrau zeigen die Tänzer des Nordharzer Städtebundtheaters eine poetische Interpretation des gleichnamigen Märchens von Hans Christian Andersen mit Musik von Basti Bund. Das Märchen handelt von der anmutigsten der sechs Töchter des Meerkönigs, die sich nach der Menschwelt sehnt. Sie verliebt sich in einen schönen Prinzen, dem sie bei einem Schiffbruch das Leben rettet. Nun hofft sie auf dessen Zuneigung, um so eine unsterbliche, menschliche Seele zu erlagen. Sie lässt ihre bisherige Identität hinter sich, opfert den Fischschwanz, um ein Mädchen mit Beinen zu sein. Doch der Prinz hält die Tochter des Nachbarkönigs für seine Retterin und heiratet diese. Ist damit der Untergang der kleinen Meerjungfrau besiegelt?

Das Märchen wird für Kinder ab 6 Jahren in einer Inszenierung von Can Arslan gezeigt und dauert etwa 60 Minuten. Es ist der Auftakt von einer kleinen Reihe von Veranstaltungen, die das Stadttheater Neuburg, gemeinsam mit dem Nordharzer Städtebundtheater, sowie der Städtischen Schule für Tanztheater unter Leitung von Angela Kockers und dem VHS-Ballett unter Leitung von Mary-Anne Strobel durchführt. Im Rahmen des Projektes wird zudem im Winter einen Workshop, sowie ein Diskussionsnachmittag für die Kinder der beiden Schulen angeboten, in dem der Beruf des Tänzers und des Choreografen vorgestellt wird.

Die beiden Vorstellungen sind weitestgehend ausverkauft, es gibt nur noch wenige Restkarten an der Tageskasse, die für Kinder aufgrund der Sichteinschränkungen nicht geeignet sind.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail