Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2019 > Verkehrsregelungen zum 2. Schloßfestwochenende
Neuburger Volksfest
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-volksfest/image_portlet mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Verkehrsregelungen zum 2. Schloßfestwochenende

Pressemitteilung vom 03.07.2019 | Park & Ride an sieben Parkplätzen

Die Großveranstaltung Neuburger Schloßfest macht eine Reihe von Verkehrsregelungen erforderlich. Das Ordnungsamt der Stadt Neuburg hat für das zweite Veranstaltungswochenende folgendes festgelegt:

Allgemeine Verkehrsregelungen zum Schloßfest

Noch bis einschließlich Sonntag, 7. Juli gilt in der gesamten Oberen Altstadt Halteverbot. Eine Befahrung (Lieferverkehr) der Altstadt ist bis Donnerstagabend eingeschränkt möglich. An den zentralen innerstädtischen Plätzen sind die Parkmöglichkeiten eingeschränkt. Die jeweilige Situation wird durch eine mobile Beschilderung angezeigt. 

Parkplätze

Für die zahlreichen Besucher-PKWs wurden insgesamt sieben Park-and-Ride-Parkplätze eingerichtet. Diese befinden sich am Volksfestplatz, am Sonax-Parkplatz, am Südpark, auf dem BayWa-Gelände, dem Parkplatz vor dem ehemaligen Skala-Sportive in Feldkirchen und an den Parkplätzen der Berufsschule sowie Grünwald in der Monheimer Straße. Dort verkehrt täglich bis 24 Uhr ein Pendelbus. 

Zusätzlich sind Sonderparkplätze an der Schlösslwiese und an der Ingolstädter Straße ausgewiesen.

Als Taxistellplatz ist die Parkbucht zwischen Zebrastreifen und VR-Bank in der Luitpoldstraße vorgesehen, Behindertenstellplätze sind am Frauenplatz und in der Rosenstraße gekennzeichnet. 

Für Fahrradfahrer werden zwei große Stellflächen eingerichtet. Eine befindet sich traditionell auf der Grünfläche des Wolfgang-Wilhelm-Platzes. Als weitere Möglichkeit wird das Untergeschoss des Parkdecks am Hofgarten für Fahrräder reserviert. 

Schloßfestumzug

Der traditionelle Umzug der Mitwirkenden macht am Sonntagvormittag die Sperrung einiger Straßen erforderlich. So ist die Rohrenfelder Straße bereits ab 9.30 Uhr und voraussichtlich bis 12 Uhr für den Gesamtverkehr gesperrt. 

Der Umzug verläuft wie folgt: Rohrenfelder Straße - Karl-Reisach-Platz – Grünauer Straße – Oskar-Wittmann-Straße (Donaukai) – Luitpoldstraße – Hofgartenstraße (Stadtberg) – Ottheinrichplatz – Residenzstraße – Schloß.

Von 10.15 Uhr bis 12 Uhr sind die genannten Straßen je nach Umzugsverlauf gesperrt, eine Umleitung ist ausgeschildert.

Nächtliche Sperrung des Donaukais und großes Feuerwerk

Von Freitag auf Samstag (22 Uhr bis 6 Uhr) und Samstag auf Sonntag (21 bis 6 Uhr) ist die Oskar-Wittmann-Straße für den Gesamtverkehr gesperrt. Betroffen ist der Bereich von der Einmündung Theo-Lauber Straße bis zur Einmündung Pferdstraße. Zusätzlich sind am Samstagabend die Donaubrücke, die Luitpoldstraße ab der Einmündung Theresienstraße und die Rosenstraße von 22 Uhr bis ca. 24 Uhr gesperrt. Grund ist die zu erwartende Besuchermenge im Rahmen des großen Feuerwerks. Und schließlich muss auch der Nachtberg aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Die Regelung gilt von 16 Uhr bis 24 Uhr. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail