Unternehmensbefragung Medieninfo

Auftakt Unternehmensbefragung
Die kreisweite Unternehmensbefragung setzt auf Kooperation des Landkreises mit den Städten. Landrat Peter von der Grün sowie Neuburgs Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling (r.) und Schrobenhausens Bürgermeister Harald Reisner (l.) rufen die Betriebe zur regen Teilnahme auf. Bild: Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Landkreis startet die erste kreisweite Unternehmensbefragung

Wirtschaftsförderungen starten Untersuchung bei rund 3.000 Betrieben

Mitten im Lockdown stehen viele Betriebe vor großen Herausforderungen: Sie haben Umsatzeinbußen, Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, es drohen Insolvenzen. Zugleich gibt es Produkte und Dienstleistungen, die in der Krise gefragt sind wie nie zuvor. Um ein möglichst genaues Bild zur Lage der Unternehmen zu erhalten, startet die Wirtschaftsförderung des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen in Kooperation mit den städtischen Wirtschaftsförderungen aus Neuburg an der Donau und Schrobenhausen nun erstmalig eine gemeinsame kreisweite Unternehmensbefragung.

„Für unsere Wirtschaftsförderungen ist es wichtig, gerade in dieser Zeit die Lage unserer Unternehmen genauer zu kennen. Wir möchten mit dieser Befragung aber auch den langfristigen Dialog mit unseren Betrieben auf eine breite Basis stellen“, erläutert Landrat Peter von der Grün. Denn die Befragung thematisiert auch die Entwicklungsperspektiven der Unternehmen sowie ihr Interesse an Unternehmensnetzwerken und Nachhaltigkeitsthemen.

Die Einladung zur Teilnahme an der Umfrage ergeht in den kommenden Tagen postalisch an rund 3.000 Betriebe im gesamten Landkreis. „Wir möchten auch erheben, wie der Fachkräfte- und Flächenbedarf der Unternehmen aussieht und welche Angebote der Wirtschaftsförderung auf Interesse stoßen. So können wir noch gezielter ansetzen,“ ergänzt Stefanie Bindauf, die das Projekt koordiniert. Dabei setzt das Projekt auf die Kooperation des Landkreises mit den Städten. Denn Wirtschaftsförderung ist eine Aufgabe, die nicht an Gemeindegrenzen Halt macht. So sind die städtischen Wirtschaftsförderungen von Neuburg an der Donau und Schrobenhausen seit Beginn in das Vorhaben eingebunden. Die Wirtschaftsförderungen hoffen nun auf einen guten Rücklauf. Auch Landrat Peter von der Grün setzt auf die Mitwirkung der Betriebe: „Wir bitten die Unternehmen um ihre Teilnahme, damit wir gezielt für sie aktiv werden können.“

Unternehmen, die keinen Fragebogen erhalten, sich aber beteiligen möchten, werden gebeten, sich an die Wirtschaftsförderung des Landkreises (Stefanie Bindauf, Tel. 08431/57-443 oder Andrea Haslauer, Tel. 08431/57-420, wirtschaftsfoerderung@neuburg-schrobenhausen.de) oder die Wirtschaftsförderer der Städte Neuburg an der Donau (Bernhard Hillebrand, Tel. 08431/55-206, B.Hillebrand@neuburg-donau.de) und Schrobenhausen (Thomas Zaum, Tel. 08252/90-274, Thomas.Zaum@schrobenhausen.de) zu wenden.

Wirtschaftsförderung

Hausanschrift
Rathaus
Karlsplatz A 12
86633 Neuburg an der Donau

08431 55-206 und -213
08431 55-203
wirtschaftsfoerderung@neuburg-donau.de

Geschäftszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
8 Uhr – 12 Uhr

Mittwoch:
7:30 Uhr – 13 Uhr und 14 Uhr – 18 Uhr

und nach Vereinbarung