Hilfsangebote gehen beim Landkreis ein

Ukrainekrieg: Kontaktmöglichkeiten für Flüchtlinge im Landkreis

01.03.2022

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen trifft bereits seit vergangenem Freitag Vorkehrungen, um auf die Folgen des Ukrainekrieges vorbereitet zu sein. So stellt sich der Landkreis auf das Eintreffen von Flüchtlingen ein, sammelt Hilfsangebote und baut vorsorglich weitere Strukturen auf.

Für Personen, die bereits aus der Ukraine eingereist sind, hat der Landkreis als einfache, digitale Kontaktmöglichkeit – neben telefonischer und Mail-Kommunikation - ein Online-Formular auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch und Russisch erstellt.

Darüber hinaus sind beim Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bereits eine ganze Reihe von Hilfsangeboten für die Menschen aus dem ukrainischen Kriegsgebiet eingegangen. Diese werden nun am Landratsamt gesammelt, um bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können. Wer z.B. freien Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich über ein weiteres Online-Formular auf der Homepage des Landkreises melden. Unterkünfte können zudem per E-Mail an unterkunft.ukraine@neuburg-schrobenhausen.de gemeldet werden.

Für weitere Hilfsangebote wurde ebenfalls ein zentrales Kontaktformular sowie die E-Mail-Adresse hilfsangebot.ukraine@neuburg-schrobenhausen.de eingerichtet. Auch diese Angebote werden zunächst gesammelt, um sie im Bedarfsfall koordinieren zu können.

Die Melde-Formulare für Einreisende sowie für Hilfsangebote sind auf der Homepage des Landkreises unter www.neuburg-schrobenhausen.de hinterlegt.

Presse- und 
Öffentlichkeitsarbeit

Postanschrift

Postfach 17 40
86622 Neuburg an der Donau

Hausanschrift

Verwaltung Rathaus
Karlsplatz A 12
86633 Neuburg an der Donau

08431 55-202 und -201
08431 55-204
presse@neuburg-donau.de