Neuburger Energiekarawane

Mehr als ein Viertel des Energieverbrauchs in Deutschland geht auf die privaten Haushalte zurück. Eine wichtige Maßnahme zur Umsetzung des Energienutzungsplanes ist demnach die Steigerung der Sanierungsrate bestehender Gebäude. Diese liegt derzeit in Deutschland bei 1,5% jährlich.

Mit dem Ziel die  Sanierungsrate in einem ausgewählten Stadtteil zu steigern, hat die Stabsstelle Umwelt vom 20.01. bis 02.03.2018 eine Sanierungskampagne in Neuburg-Nord von Mühlenweg bis Geißgarten durchgeführt. Bei der sogenannten Energiekarawane wurden alle 331 Haushalte im Stadtteil Neuburg-Nord persönlich kontaktiert und eine kostenlose, einstündige Energieberatung durch einen zertifizierten Energieberater angeboten.

Mit insgesamt 68 Beratungen und einer Beratungsquote von 20 % wurde die Sanierungskampagne gut angenommen. Eine im Herbst 2018 durchgeführte Evaluation ergab, dass 89 % der an der Kampagne beteiligten Bauherren aktiv wurden und durchschnittlich 14.400 € investiert haben. In der Summe wurden somit zwischen 600.000 Euro und 1,4 Mio. Euro investiert. Zu den umgesetzten Maßnahmen zählten unter anderem  der Austausch der Heizung oder manchmal auch nur der Umwälzpumpe, der Einbau neuer Fenster mit hohem Dämmwert, die Dach- und die Fassadendämmung. Die Sanierungsquote lag im ausgewählten Stadtgebiet bei ca. 18 % - verglichen mit der deutschlandweiten Sanierungsrate von 1,5 % ein herausragender Erfolg.

Eine zweite Energiekarawane wurde im Winter 2020 im Gebiet Schwalbanger Süd und Feldkirchen Ost durchgeführt.

Umwelt und Agenda 21

Postanschrift

Postfach 17 40
86622 Neuburg an der Donau

Hausanschrift

Landschaftsstraße A 116
86633 Neuburg an der Donau

08431 55-336 und 55-219
08431 55-313
umwelt@neuburg-donau.de

Publikumsverkehr

Montag – Donnerstag:
9 Uhr – 12 Uhr

Mittwoch:
14 Uhr – 16 Uhr

und nach Vereinbarung